.

Früh Kölsch – Cölner Hofbräu Früh ist offizleller Sponsor des 64. Bundesköniginnentages

                       

Das süffige, leckere Früh Kölsch ist ein echtes Kölner Original: Seit mehr als 114 Jahren steht die familiengeführte Brauerei für Tradition, Braukultur und herausragendes obergäriges Vollbier. Als zertifizierter „Slow Brewer“ legt Früh Wert auf höchste Qualität. Neben der Verwendung reinster natürlicher Rohstoffe ist es die langsame, schonende Brauweise, die sich ganz wesentlich auf den besonders runden und ausgereiften Geschmack auswirkt. Noch heute wird es nach der Original-Rezeptur von Peter Josef Früh gebraut. Vollmundig im Geschmack mit erfrischender Rezens – Früh Kölsch ist Kult.

Die Cölner Hofbräu Früh engagiert sich traditionell für die Brauchtumspflege in Köln, welches sich in der sehr positiven Zusammenarbeit mit den St. Sebastianus Schützen Köln- Stammheim widerspiegelt. Die hohen, generationsübergreifenden Mitgliederzahlen, die vielen ehrenamtlichen Helfern, sowie das jährlich stattfindende Schützenfest zeigen die Beliebtheit dieses tollen Vereins in der Region.

Genießen Sie Ihr Früh Kölsch in vollen Zügen. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie hier: https://www.frueh.de/unternehmen/brauerei/


.





Lieblingskölsch seit 1904

Über 115 Jahre Kölsche Tradition, Familiengeschichte und Braukultur. Früh Kölsch ist Qualität, ist Lebensgefühl, ist Köln, und vor allem aber eines: herausragendes Kölsch.

1904 braute Peter Josef Früh erstmals sein Lieblingsrezept, das bis heute jährlich mehrere Millionen Menschen beglückt. Dabei wuchsen die Früh-Liebhaber von Jahr zu Jahr, immer mehr war „Früh“ gefragt, bis es Ende der Sechziger Jahre dann das erste Mal in eine Flasche abgefüllt wurde und für den Heimgebrauch mitgenommen werden konnte. Dadurch stieg die Nachfrage weiter, so dass im Jahr 1987 die Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG eine der modernsten Brauereien Deutschlands in Betrieb nahm, auf der grünen Wiese des nördlichen Stadtrands.

Aber auch die Gastronomieentwickelte sich weiter. Fünf eigengeführte Gastronomieobjekte alleine in Köln stehen heute unter der direkten Führung der Brauerei – allen voran: das Brauhaus Früh am Dom.  Es ist einer der größten Gastronomiebetriebe der Bundesrepublik und zählt jährlich über 2,5 Millionen Gäste. Abgerundet wird das Konzept der Brauerei durch das 2005 eröffnete Eden Hotel Früh am Dom, das moderne Bistro und den Außerhaus-Catering-Service cölncuisine und zeigt damit die unverwechselbare Kompetenz der heute von der fünften Generation geführten Familienbrauerei.

Ergänzt wurde das Früh Produktportfolio noch mit dem ersten alkoholfreien 0,0%-Kölsch in den Neunziger Jahren sowie mit Früh Radler (2013) und Früh Sport Fassbrause 0,0% Zitrone (2015).

Früh ist also mehr als nur ein Bier, es ist das Kölsche Lebensgefühl, eine der führenden Kölsch-Brauereien, das Bier der Kölner. Eben ein echtes Lieblingskölsch.

Erleben auch Sie das Lieblingskölsch der Kölner, erleben auch Sie Früh Kölsch im Rahmen des Bundesköniginnentags in Köln-Stammheim.